Achtung!

Wenn Sie die Links im Text anklicken, öffnen Sie ein Formular, und in der obersten Kopf-leiste ein weißes Feld.

 

Wenn Sie das Formu-lar schließen wollen, bitte auf das x im weißen Feld klicken.

Veranstaltungen:

Das 60. Treffen des Heimatkreises Bärn 2022 findet vom 25. bis 26. Juni in Langgöns statt. Bitte beachten!

 

Der Sudetendeutsche Tag 2022 findet voraussichtlich zu Pfingsten statt. Nähers siehe Sudetendeutsche Landsmannschaft Bun-desverband e.V.
81669 München

 (089) 48000354
(089) 48000344

www.sudeten.de

Jurenda Foto2.JPG

Herzlich willkommen auf den Internetseiten

des Heimatkreises Bärn e. V.

Der Vorsitzende Peter Jurenda

***************************

 

59. Bärner Heimatkreistreffen in Langgöns

 

Unter dem Motto „Vor 75 Jahren vertrieben,

aber der Heimat treu geblieben“ fand am 04.

und 05.09.2021 das 59. Bärner Heimatkreis-

treffen in Langgöns statt. Corona- und Bahn-

streikbedingt fand die am Samstag abgehal-

tene Ortsbetreuertagung mit der Mitglieder-hauptversammlung des Heimatkreises Bärn

e.V. mit weniger Teilnehmern als üblich statt.

Auch Ehrungen verdienter Ortsbetreuer wurde terminbe-dingt teilweise noch am Samstag abgehalten. Dabei erhielt Karlheinz Potsch das Ehrenzeichen in Gold für 15 Jahre Ortsbetreuung von Christdorf, Wilfried Morbitzer das Ehrenzeichen in Silber für 10 Jahre Ortsbetreuung von Schönwald. Vorsitzender Peter Jurenda verwies dabei auf die enorm wichtige Rolle der OrtsbetreuerInnen, sie seien durch ihre Beiträge und Veröffentlichungen im Bärner Ländchen als „Brückenbauer unverzichtbare Säulen für den Kontakt mit der angestammten Heimat“.

Hier der vollständigen Bericht mit Fotos

Hier der Bericht im Gießener Anzeiger v. 5.9.2021

 

Ferner erschien am 6.10.2021 im Gießener Anzeiger ein Pressebericht des freien Journalisten Thomas Wißner über ein Interview zum obigem Thema, das dieser am 5.9. mit Julia Nagel und Peter Jurenda geführt hatte.   Hier zum Pressebericht 

**************************** *********************************

 

DER HEIMATKREIS BÄRN e.V.

GRATULIERT UND DANKT

 

Am 11. September feiert Lmn. Edith Becker, geb.

Kretschmer, HO Gundersdorf, ihren 95. Geburts

tagDazu übermittelt ihr der Vorstand die herz-

lichsten Glück- und Segenswünsche, und dass sie

noch viele Jahre so vital bleibt wie bisher.

Ihre Schwester Waltraut, die viele Jahre lang die HO Gunders-dorf und Kunzendorf (HO der Mutter) betreute, verstarb leider im Juni 2019. Für Frau Becker war es damals selbstverständlich, die Ortsbetreuertätigkeit für die beiden HO weiter zu führen. Dafür gilt ihr unser herzlicher Dank.

 

Am 16. September kann Lmn. Theresia Hernichel, geb. Zwesch-per, aus Koslau ihren 90. Geburtstag begehen. Der Vorstand gratuliert ihr dazu ganz herzlich und wünscht ihr viel Gesundheit und Zufriedenheit.

Frau Hernichel ist schon lange Zeit Mitglied in unserem Verein und hat im Juni 2004 die Ortsbetreuertätigkeit für ihren Heimatort als Nachfolgerin ihrer Cousine Hedwig Polzer übernommen. Zusammen mit ihrem Ehemann zählt sie zu den treuen Besuchern unserer Heimattreffen in Langgöns.

 

Am 08. September feiert Dieter Lehnert seinen 60. Geburtstag. Hierzu gratuliert der Vorstand herzlich und wünscht ihm für seinen weiteren Lebensweg alles Gute.

Herr Lehnert gehört zur Bekenntnisgeneration und ist seit Juli 2012 Ortsbetreuer für Liebenthal, dem Heimatort seines Vaters.

Er interessiert sich sehr für die Heimat seiner Vorfahren, betreibt Familienforschung, berichtet im BL über die Liebenthaler Heimatgeschichte und organisiert für die Landsleute Ortstreffen. Ebenfalls unternimmt er gerne Fahrten in die Heimat, auch in Begleitung seiner Tochter Liana, die auch großes Interesse für ihre Vorfahren und deren Heimat hat.

 

An dieser Stelle möchten wir auch noch an unseren Ehrenvor-sitzenden Alfred Herold erinnern. Er hätte am 16. September seinen 90. Geburtstag begehen können. Leider ist er aber vor zwei Jahren - am 20. August 2019 - nach längerer Krankheit verstorben.

Der Heimatkreis ist ihm für seine großartige Arbeit für unsere nordmährische Heimat zu großem Dank verpflichtet, er bleibt unvergessen.

 

Für den Vorstand

 

Peter Jurenda

Vorsitzender und Heimatkreisbetreuer

*********************************

   

Zur Erinnerung an 1946 - Die Vertreibung

Vor 75 Jahren rollten um diese Zeit hunderte Züge mit ver-schlossenen Güterwagen aus den Sudetenländern mit Millionen Deutschen gen Westen. Die Sudetendeutschen wurden aus der angestammten Heimat gewaltsam und gegen ihren Willen vertrieben.

Am 27. März 1946 erhielten die ersten 1.200 Personen im Kreis Bärn die Anordnung,                        weiter lesen Sie bitte hier

Peter Jurenda

Vorsitzender und Heimatkreisbetreuer  

*************************

Ab 1.1.2018 neuer Herausgeber Bärner Ländchen

Hier die Infos

 

*************************

Geschichte: Bärn in den Kriegsjahren und bis zur Vertreibung Interessante Schilderungen von drei Bärnern und Adolf Domes aus Mittelwald. Das Sonderheft kann zum Preis von 5,00 Euro plus Porto in der Heimatstube Langgöns bezogen werden (bei Bern Passinger Tel.: 0641 76299. Email bernd@copyshopgiessen.de).

 

**************************

Wappen Heimatkreis Bärn2b.jpg

Bitte unterstützen Sie unsere Arbeit:

  • durch Ihre

      Mitgliedschaft

       Spende

Logo Sud Dt Landsmsch.JPG
Bild HK Baern.jpg

Sudetendeutsche

Landsmannschaft

Heimatkreis

Bärn

Wappen Heimatkreis Bärn2b.jpg