Achtung!

Wenn Sie die Links im Text anklicken, öffnen Sie ein Formular, und in der obersten Kopf-leiste ein weißes Feld.

 

Wenn Sie das Formu-lar schließen wollen, bitte auf das x im weißen Feld klicken.

Veranstaltungen:

Das 60. Treffen des Heimatkreises Bärn 2022 findet vom 25. bis 26. Juni in Langgöns statt. Bitte beachten!

 

Der Sudetendeutsche Tag 2022 findet voraussichtlich zu Pfingsten statt. Nähers siehe Sudetendeutsche Landsmannschaft Bun-desverband e.V.
81669 München

 (089) 48000354
(089) 48000344

www.sudeten.de

Jurenda Foto2.JPG
Wappen Heimatkreis Bärn2b.jpg

Herzlich willkommen auf den Internetseiten

                    des Heimatkreises Bärn e. V.

Der Vorsitzende Peter Jurenda

*****************

  

"Ein gutes und gesegnetes neues Jahr 2022 wünscht allen Landsleuten der Vorstand des Heimatkreises Bärn e. V."

Peter Jurenda

Vorsitzender und Heimatkreisbetreuer

  

*****************

Der Heimatkreis Bärn gibt bekannt:

 

Im kommenden Jahr 2022 beabsich-

tigen wir unser Heimatkreistreffen

            am 25. und 26. Juni

in Langgöns zum 60. Mal durchzuführen.

Wir hoffen, dass diese Veranstaltung 

ohne Einschränkungen – hauptsächlich „coronabedingt“ – möglich ist und wir viele Lands-leute, Nachgeborene und Gäste begrüßen können.

  

Peter Jurenda

Vorsitzender und Heimatkreisbetreuer

*********************

DER HEIMATKREIS BÄRN e.V.

                            GRATULIERT UND DANKT

 

Am 07. Jänner 2022 feiert Gabi Stanzel ihren 60. Geburtstag. Hierzu gratuliert der Vorstand sehr herzlich. Wir wünschen ihr alles Gute, Gesundheit und Zufriedenheit.                                     weiter lesen Sie bitte hier!

Peter Jurenda                             Christel und Oskar Schönweitz    

Vorsitzender und                           Schriftführung 

Heimatkreisbetreuer

****************************

Nachtrag zum 59. Bärner Heimatkreistreffen

 

Drei Landsleute konnten ihre Ehrung leider nicht persönlich entgegennehmen.

 

#  Frau Helma Kuntscher: Ehrenzeichen in Silber für 10 Jahre Ortsbetreuung ihres Heimatortes Neuwaltersdorf.

#  Herr Franz Klement: Ehrenzeichen in Silber für 10 Jahre Ortsbetreuung seines Heimatortes Geppertsau.

#  Frau Ingrid Hölzel erhielt die höchste Auszeichnung des Vereins: Die Verdienstmedaille, für 20 Jahre Ortsbetreu-ung der Heimatorte Großwasser und Hombok.

 

Der Vorstand dankt herzlich für die bisher aufopferungs-voll geleistete Heimatarbeit und freut sich auf weitere gute Zusammenarbeit.

Die Arbeit der Ortsbetreuerinnen und Ortsbetreuer ist immens wichtig, ohne diese wäre das Erscheinen des Bärner Ländchens nicht mehr möglich.

Peter Jurenda                             Christel und Oskar Schönweitz    

Vorsitzender und                           Schriftführung 

Heimatkreisbetreuer

****************************

Der Heimatkreis Bärn e.V. gedenkt

  

Am 14. September 2021, zwei Tage vor ihrem 84. Geburtstag, verstarb Frau Lieselotte Hausotter, die Ortsbetreuerin von Dittersdorf a. d. Fister. 

Nach dem Tod ihres Ehemannes Herbert hat sie von ihm die Ortsbetreuung übernommen, diese 28 Jahre weitergeführt und so eine sehr wertvolle Unterstüt-zung unserer Heimatkreisarbeit geleistet.

 

Hierfür gilt ihr posthum unser aufrichtiger Dank. Wir werden ihr ein ehrendes Gedenken bewahren.

Gedenken an Brunhilde Lich 

Schriftleiterin Bärner Ländchen von 1987-1996
Vor 25 Jahren musste Brunhilde Lich aus gesundheitlichen Gründen das Amt als Schriftleiterin unserer Heimatschrift „Bärner Ländchen“ niederlegen.

 

Sie wurde damals als Ausdruck des Dankes vom Heimatkreisbetreuer mit der höchsten
Auszeichnung die der Verein zu vergeben hat, der Verdienstmedaille, geehrt.   

                                                        weiter lesen Sie bitte hier!

 

Peter Jurenda

Vorsitzender und Heimatkreisbetreuer

 

   

***************************

 

Rückblick: 59. Bärner Heimatkreistreffen 

 

Unter dem Motto „Vor 75 Jahren vertrieben, aber der Heimat treu geblieben“ fand am 04. und 05.09.2021

das 59. Bärner Heimatkreistreffen in Langgöns statt.

 

Corona- und Bahnstreikbedingt fand die am Samstag abgehaltene Ortsbetreuertagung mit der Mitgliederhaupt-versammlung des Heimatkreises Bärn e.V. mit weniger Teilnehmern als üblich statt.

Hier der vollständigen Bericht mit Fotos

Hier der Bericht im Gießener Anzeiger v. 5.9.2021

 

Ferner erschien am 6.10.2021 im Gießener Anzeiger ein Pressebericht des freien Journalisten Thomas Wißner über ein Interview zum obigem Thema, das dieser am 5.9. mit Julia Nagel und Peter Jurenda geführt hatte.   

Hier zum Pressebericht 

*******************************

Zur Erinnerung an 1946 - Die Vertreibung

Vor 75 Jahren rollten um diese Zeit hunderte Züge mit ver-schlossenen Güterwagen aus den Sudetenländern mit Millionen Deutschen gen Westen. Die Sudetendeutschen wurden aus der angestammten Heimat gewaltsam und gegen ihren Willen vertrieben.

Am 27. März 1946 erhielten die ersten 1.200 Personen im Kreis Bärn die Anordnung,                        

weiter lesen Sie bitte hier

Peter Jurenda

Vorsitzender und Heimatkreisbetreuer  

*************************

Ab 1.1.2018 neuer Herausgeber Bärner Ländchen

Hier die Infos

 

*************************

Geschichte: Bärn in den Kriegsjahren und bis zur Vertreibung Interessante Schilderungen von drei Bärnern und Adolf Domes aus Mittelwald. Das Sonderheft kann zum Preis von 5,00 Euro plus Porto in der Heimatstube Langgöns bezogen werden (bei Bern Passinger Tel.: 0641 76299. Email bernd@copyshopgiessen.de).

 

**************************

Bitte unterstützen Sie unsere Arbeit:

  • durch Ihre

      Mitgliedschaft

       Spende

Logo Sud Dt Landsmsch.JPG
Bild HK Baern.jpg

Sudetendeutsche

Landsmannschaft

Heimatkreis

Bärn

Wappen Heimatkreis Bärn2b.jpg